Das Neuste auf Instagram
Inserate

    Übersicht

    In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sport (Baspo) bieten die Naturfreunde Schweiz (NFS) ein Kursprogramm für bereits aktive und angehende LeiterInnen an. Das Kursangebot ist nach der Kompetenz  (Erwachsenensport ESA, Jugend+Sport J+S, NFS-Leiter) und der jeweiligen Sportart (Wandern, Klettern, Bergsteigen, Ski- oder  Schneeschuhtouren) gegliedert. Selbstverständlich stehen die Kurse auch Nicht-Mitgliedern zur Verfügung.

     

    Erwachsenensport (esa)

    Erwachsenensport Schweiz esa ist ein auf den Breiten- und Freizeitsport ausgerichtetes Sportförderprogramm des Bundes. In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sport (BASPO) bieten die Naturfreunde Schweiz Leiterausbildungen und Fortbildungskurse im Bereich des Bergsports an.

    Wie funktioniert das esa-Ausbildungssystem?

    Als erstes muss eine Grundausbildung in einer ausgewählten Sportart absolviert werden. Durch den erfolgreichen Abschluss des Leiterkurses erhält der Teilnehmer die esa-Anerkennung. Diese ist 2 Jahre gültig und berechtigt den Teilnehmer zum Leiten unentgeltlicher Aktivitäten innerhalb einer Organisation.
    Die Anerkennung muss alle 2 Jahre durch das Besuchen eines Fortbildungsmoduls aufgefrischt werden und wird somit wieder um 2 Jahre verlängert.

    Mehr dazu:




    Jugend + Sport (J+S)

    Jugend + Sport (J+S) bietet Sportkurse und Lager für Kinder und Jugendliche in rund 70 Sportarten und Disziplinen an. In Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sport (BASPO) bieten die Naturfreunde Schweiz Fortbildungskurse für Leiter von J+S-Angeboten an.

    Wie funktioniert das J+S-Ausbildungssystem?

    Zukünftige J+S-Leiterinnen und J+S-Leiter absolvieren zuerst die 5-6-tägige Grundausbildung. Diese Leiterkurse sind sportartenspezifisch und führen in die allgemeinen Themen der Leitertätigkeit ein. Die Naturfreunde Schweiz bieten Fortbildungskurse für J+S-Leiter im Bergsport an. Die Leiteranerkennung ist 2 Jahre gültig und berechtigt den Teilnehmer zum Leiten unentgeltlicher Aktivitäten innerhalb einer Organisation.

    Die Anerkennung muss alle 2 Jahre durch das Besuchen eines Fortbildungsmoduls aufgefrischt werden und wird somit wieder um 2 Jahre verlängert.

    Mehr dazu: