Das Neuste auf Instagram
Inserate

    Anleitung Drachenbau


    Materialien aus der Natur können wertvolle Hilfsmittel sein. Mit etwas Fantasie und gegenseitiger Hilfe entstehen so lustige Kunstwerke. Für die Umsetzung der Bastelideen sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Viel Spass!

    Zum Schluss euer Werk fotografieren und senden an info(at)naturfreunde.ch. Danke!

    Eddy-Drachen

     

    1. An 2 Stäben 40 cm : 60 cm (Verhältnis 2:3), die Enden mit einer Kerbe versehen. Stabkreuz mit Kreuzpunkt bei 1/4 des längeren Stabs und mittig des kürzeren legen und mit Zwirn fest zusammenbinden. Zwirn ringsherum in die Kerben legen und so Rahmen um Stabkreuz spannen.
    2. Folgende Löcher werden mit einem Nagel in die Stäbe geschlagen: für die Waageschnur 9 cm ab Drachenspitze und Drachenende und je 1 cm von der Seite, für den Schwanz 1 cm vom Drachenende.
    3. Drachen-Rahmen auf die Folie (dünne Folie 4-fach nehmen) legen und mit einer Zugabe von ca. 5 cm das Drachen-Segel ausschneiden. Das Drachen-Segel kann nun nach Belieben bemalt werden. Die Zugabe des Drachen-Segels um die Rahmenschnur einklappen und mit Klebeband festkleben.
      Hinweis: Farbspray nur dünn auftragen, sonst wird das Drachensegel zu schwer! Folie in der Spannweite nicht zu stark spannen. Wenn sich die Drachen-Folie etwas wölben kann, fliegt der Drachen stabiler.
    4. Der Drachen erhält eine leichte Wölbung, indem eine Schnur durch die Löcher an den Enden der kurzen Leiste geführt, leicht gespannt und verknotet wird. Eine zweite Schnur wird durch die beiden Waagepunkte im langen Stab geführt und verknotet. Sie wird jedoch nicht gespannt, sondern sollte etwa 90 cm lang sein. Bei ca. 30 cm einen Ring anbringen, an dem dann die Drachenlenkschnur befestigt wird. Am Ring aufgehängt, sollte der Drachen im Gleichgewicht sein. Nach Bedarf kann der Ring nun nach vorne oder hinten verschoben werden.
       

       
    5.  Für den Schwanz ca. 2 cm breite Folien-Streifen schneiden, welche man zu einem langen Band zusammen klebt. Oder man bindet an ein ca. 2m langes Stück Schnur Schleifen aus 7 cm x 7 cm Folien- oder Seidenpapier-Quadraten.

     

    Schlitten-Drachen

     

    1. Ein Rechteck wird aus der Folie (dünne Folie 4-fach nehmen) so zugeschnitten, dass es 45 cm breit und 40 cm hoch ist. In dieses Rechteck werden nun die Konturen des Drachens wie in der Abbildung aufgezeichnet. Die Folie wird dann entlang der Konturenlinien ausgeschnitten. Das Drachen-Segel kann nun nach Belieben bemalt werden.
    2. Hinweis: Farbspray nur dünn auftragen, sonst wird das Drachensegel zu schwer!
    3. Die beiden seitlichen Ecken nach innen falten und wieder aufklappen. Genau auf gleicher Höhe auf der so markierten Linie werden Strohhalme (oder Holzschaschlickspiesse) aufgeklebt.
    4. Bei den seitlichen Ecken ca. 1 cm vom Rand beidseitig Klebeband anbringen und mit einem Nagel je 1 Loch stechen. Ein etwa 80 cm langes Stück Schnur wird durch die Löcher in den Ecken gezogen und verknotet. Dann wird die Mitte der Schnur ermittelt und zu einer kleinen Schlinge gebunden. In dieser Schlinge kann jetzt die lange Drachenschnur festgebunden werden.
    5. Zum Schluss noch 2-3 Schwänze aus ca. 50 cm langen 5 cm breiten Plastikstreifen ankleben. Oder man sticht Löcher und bindet an bis 2 m lange Stücke Schnur Schleifen aus 7 cm x 7 cm Folien- oder Seidenpapier-Quadraten.

    Foto nicht vergessen und senden an info(at)naturfreunde.ch. Danke und viel Spass!

     

    Hinweise:

    • Lassen Sie nur dort Ihren Drachen steigen, wo Sie Menschen und die Umwelt nicht gefährden. Lassen Sie niemals den Drachen flach über die Köpfe von Menschen und Tieren fliegen. Das kann zu unvorhersehbaren Reaktionen und Unfällen führen.
    • Lassen Sie Ihren Drachen nur bei Windstärken steigen und mit Schnurlängen steigen, bei denen Sie ihn noch voll unter Kontrolle haben.