Das Neuste auf Instagram
Inserate
    < Mut zur Rückbesinnung

    Toni Müller

    Heute gehen die 4 Fragen an Toni Müller, Präsident der Naturfreunde-Sektion Gossau. Pro Monat lädt diese Ostschweizer Sektion zu vier bis sechs Anlässen ein.


    Auch diesen Winter hat die Sektion Gossau zum Skifahren und Skitouren eingeladen. Du selbst hast die Ski-Woche in Saas Fee geleitet. Was macht für dich den Reiz des Skifahrens aus?

    Für mich sind die alljährlichen Skiferien mit der Sektion eine willkommene Abwechslung gegenüber der Wander- und Tourentätigkeit. Seit über 10 Jahren  organisiere ich für die Naturfreunde Gossau diese Ferienwoche. Ziele wie Zermatt, Samnaun, Crans-Montana, Serfaus und dieses Jahr Saas-Fee lassen die Herzen bereits im Voraus höher schlagen. Die wunderbaren Bergpanoramen in der Frühlingssonne im März zu geniessen, das gehöhrt für viele von uns bereits zur Tradition. Unsere Skitouren-Gruppe zieht es dieses Jahr übrigens ebenfalls ins Saas Tal.

    Nicht weniger als vier Anlässe stehen bei euch im Juni 2016 auf dem Programm. Wie findet ihr stets genügend Leiterinnen und Leiter?

    Ich bin in der glücklichen Lage, auf einige erfahrene und qualifizierte Leiterinnen und Leiter zählen zu können. Jeweils im September  des Vorjahres laden wir zu einem Programmhöck ein. Hier können die Mitglieder ihre Vorschläge einbringen. Diese werden bei uns von jener Person auch organisiert, ausgeschrieben und durchgeführt. Somit habe ich als Präsi, zusammen mit dem Vorstand nur die Koordination der Anlässe zu führen. Regelmässig werden wir auch von der Sektion St. Gallen angefragt, ob sie den einen oder anderen Anlass bei ihnen aufnehmen dürfen.

    Wann bezeichnest du einen Naturfreunde-Anlass als besonders gelungen?

    Da spielt vieles mit! All die Eindrücke auf einer Tour, wie Aussicht, Gastronomie, Kameradschaft, Gespräche oder einfache die Stille und die Natur geniessen, gehören für mich zu einem guten Anlass, der nachhaltig in Erinnerung bleibt. Gerne begleite ich unsere Anlässe übrigens auch mit meiner Kamera, um so einen Beitrag an die Fotosammlung des Vereins zu leisten.

    Du präsidierst die Sektion Gossau seit 1987. Gibt es für dich, als Präsident, fürs 2016 eine Art Jahresthema?

    Ein eigentliches Jahresthema verfolgen wir nicht. Wir sind bestrebt, unsere Touren in verschiedenen Gegenden der Schweiz zu unternehmen. So lernst du neue Landschaften und Sehenswürdigkeiten kennen. Auch versuchen wir, alle Leistungsstufen zu berücksichtigen. Unsere Sektion hat bereits die 80. Hauptversammlung hinter sich, entsprechend sind die langjährigen Mitglieder auch eher für leichtere Touren zu haben. Mein besonderes Anliegen liegt aber auch in den anspruchsvollen Bergtouren, um so den Anschluss nach unten nicht zu verlieren.


    02.06.2016 11:38 Alter: 1 Jahre
    Naturfreunde aktiv
    Von: Herbert Gruber